Die Wieners+Wieners GmbH ist am 21. und 22. Juni 2017 in Nürnberg auf der Co-Reach. Dort erhält das interessierte Fachpublikum Lösungen zur Internationalisierung ganzheitlicher Kommunikationsstrategien. Dafür werden an Stand 4A-306 Möglichkeiten zur Lokalisierung und Übersetzung von Marketinginhalten vorgestellt. Darüber hinaus werden deren Transcreation in den Bereichen Print, Online und Crossmedia erörtert.

In Nürnberg treffen am 21. und 22. Juni 2017 im Rahmen der Co-Reach erneut Marketing- und Vertriebsprofis vieler Branchen aufeinander. Die Dialogmesse gilt als Treffpunkt, an dem man sich einen Überblick über die neuesten Trends und Tools zur Verzahnung von klassischen und digitalen Werbekanälen verschafft. Darüber hinaus werden diese diskutiert.

Der Sprachdienstleister Wieners+Wieners ist nun bereits zum dritten Mal als einer von 228 Ausstellern dabei. Der Spezialist für Marketing- und Werbesprache stellt den Fachbesuchern Mittel zur Lokalisierung digitaler und analoger Marketinginhalte vor. Deren Realisierung erfolg mit Hilfe der Kompetenzen „Übersetzen, Adaptieren, Korrigieren“. „Im crossmedialen Dialog geht es darum, Emotionen zu wecken“, sagt Andreas Witschel, Vertriebsleiter bei Wieners+Wieners. „Als Full-Service-Dienstleister im Bereich Sprachen bieten wir Lösungen. Damit Emotionen im Lokalisierungsprozess ebenso ihre Berücksichtigung finden wie kulturelle und inhaltliche Aspekte.“ Vor allem global agierende Unternehmen werden an Stand 4A-306 Antworten darauf finden, wie sich geplante Kampagnen an unterschiedliche Märkte anpassen lassen. Insbesondere wenn sie international mit ihren Kunden in den direkten Dialog treten wollen.