Zum 1. Januar 2017 hat Felix Bingel-Erlenmeyer die Position des Leiters Sprachen beim Ahrensburger Sprachdienstleister Wieners+Wieners übernommen. Er verantwortet den Bereich Sprachen und damit alle textbearbeitenden Abteilungen im Unternehmen. Die neu geschaffene Position ist eine Reaktion auf kontinuierlich steigende Kundenanfragen und damit verbundene sich verändernde Anforderungen. 

In den Aufgabenbereich von Felix Bingel-Erlenmeyer fällt die Gesamtleitung des Deutschen und des Englischen Lektorats, der Datenaufbereitung sowie des Freelancer-Managements. Dabei geht es insbesondere um die Optimierung interner Prozesse zwischen Produktion (Sprachen) und Service (Kundenberatung). Darüber hinaus gilt es, das Freelancer-Management bei der partnerschaftlichen Betreuung der über 1000 freien Mitarbeiter leitend zu unterstützen. Diese Abteilung wurde gleichzeitig mit dem Eintritt des neuen Leiters Sprachen personell aufgestockt.

Bingel-Erlenmeyer verfügt über langjährige Erfahrung im Lokalisierungsbereich und hatte verschiedene Führungspositionen auf Teamebene inne. Zuletzt war er bei der Kabam Games GmbH als Localization Team Lead tätig. Als neue Schnittstelle zur Geschäftsführung und zum Kundenservice berichtet er direkt an den geschäftsführenden Gesellschafter Kai-Dominik Weyel.

Die Wieners+Wieners GmbH ist ein international tätiger Premiumanbieter für Übersetzungen, Adaptionen, Korrektorate und Lektorate. Gegründet im Jahr 1990, zählt das Unternehmen mit heute 60 Mitarbeitern zu den Top-100-Sprachdienstleistern weltweit. Der Spezialist für Werbe- und Marketingsprache realisiert mit einem umfassenden Netzwerk von handverlesenen muttersprachlichen Fachübersetzerinnen und -übersetzern unterschiedlichste Projekte zur Zielmarktanpassung in über 70 Sprachen. Zu den Kunden zählen die meisten der führenden deutschen Werbeagenturen, zahlreiche Großunternehmen aus Industrie und Wirtschaft sowie kleine und mittelständische Firmen aller Branchen.